Skip to main content

Bruschetta

In Italien gibt es keine einheitliche Küche für das ganze Land, sondern die Küche ist von Region zu Region verschieden, man kann also von regionalen Küchen sprechen. So hat auch die Toskana recht unterschiedliche Küchen in den verschiedenen Regionen. Eines gilt aber übergreifend. Die Leichtigkeit und Lebenslust spiegelt sich in jeder toskanischen Küche wieder. Genauso verschieden ist auch das Angebot an Weinen, die in Italien einfach zum Essen dazugehören. Ob frische Weißweine, charaktervolle Rotweine oder süße Dessertweine, sie alle haben ihren Platz in der toskanischen Küche.

Crostini
Noch vor zehn Jahren kannten diese köstlichen Happen lediglich begeisterte Toskana-Reisende. Heute sind sie auch bei uns in nahezu „aller Munde“. Geröstete Brotscheiben, im Original von ungesalzenem Weißbrot, mit einem pikanten Belag. Klassiker sind Hühnerlebercreme, deftiges Wildschweinragout, eine Creme aus zarten Artischocken, aus aromatischen Pilzen, bis hin zu edler Trüffelcreme. Kreative Köpfe haben dem Crostini-Kult zwischenzeitlich eine Menge neuer, attraktiver Kreationen geschenkt.

Crostini werden in Italien als Antipasti serviert, also noch vor dem eigentlichen Essen. Sie sind aber auch perfekte Häppchen, wenn man Freunde zu einem Glas Wein einlädt. Die verschiedenen Beläge lassen sich bequem am Vortag zubereiten, die Fertigstellung der Brötchen ist in Kürze erledigt.

Menge: 12 Stück
1 groß. Zwiebel
9 Artischockenherzen (eingelegt)
6 Essl. Olivenöl
200 ml Weißwein
1 Bund Estragon
Salz, Pfeffer

1. Zwiebel schälen. Artischockenherzen gut abtropfen lassen, mit der Zwiebel klein würfelig schneiden. Zwiebel und Artischocken in Öl ca. 1/2 Minute anschwitzen. Wein zugießen, das Gemüse unter öfterem Umrühren dick einkochen.

2. Mischung mit Salz und Pfeffer würzen und auskühlen lassen. Für die Garnitur einige Estragonblätter weglegen. Übrige Estragonblättchen fein hacken. Gemüsemasse fein pürieren, mit dem Estragon vermischen, die Creme eventuell nachwürzen.

3. Backrohr auf Grillstellung vorheizen. Brot in Scheiben schneiden, im Rohr beidseitig rösten, mit der Artischockenmasse bestreichen und mit Estragonblättchen garnieren

Bruschetta

Bruschetta @iStockphoto/Katarzyna Jakubowska

Zubereitung ca. 40 Minuten

Bruschetta:

Zutaten für 6 Personen:
2 mittelgroße Tomaten
1 Bund Basilikum
1 Knoblauchzehe
1 TL Kapern
Salz + schwarzer Pfeffer
2 EL Olivenöl
6 große Scheiben Weißbrot

Zubereitung: Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Basilikum waschen und trocknen. Die Blätter danach in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und mit den kapern sehr klein hacken.

Alle Zusaten mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Olivenöl verrühren. Die Brotscheiben bei 200 Grad 5 Minuten goldbraun rösten Danach die Brotscheiben mit der Tomatenmasse belegen. Fertig.

Top Artikel in Essen & Trinken in der Toskana