Skip to main content

Reiten in der Toskana

Wer in der Toskana Urlaub macht, denkt meist zunächst an die vielfältigen kulturellen Möglichkeiten in den verschiedenen schönen Städten der Toskana wie Arrezzo, Florenz und Pistoia. Allerdings bietet die Toskana mit ihren unterschiedlichen geographischen Gegebenheiten noch sehr viel mehr Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung. Eine dieser Möglichkeiten ist das Reiten in der Toskana, das immer mehr Anhänger findet.

Das Reiten hat in der Toskana eine lange Tradition. Man sagt, dass ein echter Toskaner reiten können muss und bereits die antiken Quellen berichten von Etrurien und den Etruskern als einem Land voller leidenschaftlicher Reiter. Aber nicht nur das Reiten an sich hat in der Toskana eine lange Tradition, sondern auch die erfolgreiche Pferdezucht und Pferdehaltung hat weit zurückliegende Wurzeln und wird bis heute betrieben. Überall in der Toskana gibt es Gestüte und Reitställe und das Reiten ist ein Breitensport. Außerdem sind die Toskaner immer besonders Stolz, wenn es ein Reiter aus ihrer Region im Turnierreiten besonders weit bringt.

Reittourniere und Pferderennen sind daher ebenfalls besonders beliebt und werden auch oft durchgeführt. Wenn man Urlaub in der Toskana macht, sollte man daher immer nach solchen Veranstaltungen Ausschau halten, denn selbst wenn man selbst nicht reitet, sind diese Veranstaltungen sehr interessant und man kann hier neben der Unterhaltung durch die Reiter und Pferde die echten Toskaner kennen lernen.

Wie bereits erwähnt gibt es in der Toskana viele Gestüte und Reitställe, die sehr viel wert darauf legen ihre Tiere gut auszubilden. Es scheint oft so, als ob die Toskaner besonders eng mit ihren Pferden verbunden sind und dies kommt vor allem den Urlaubern zu gute, die Reiterferien in der Toskana machen wollen. Reiten in der Toskana ist hierbei nicht nur etwas für den fortgeschrittenen Reiter, sondern selbst absolute Laien können das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde entdecken. Für Anfänger gibt es in der Toskana nämlich zahlreiche Reitschulen, die sich auf Besucher aus dem Ausland spezialisiert haben und gerne einen Crash-Kurs im Reiten geben. Daneben darf man natürlich die speziellen Reiterferien in der Toskana nicht vergessen. Hier lebt man sozusagen mit den Pferden zusammen auf einem Reiterhof, kann das Reiten erlernen und sich dann auch nach kürzester Zeit an Ausritten in der freien Natur versuchen. Diese Variante ist vor allem bei Kindern sehr beliebt, wobei es hier wiederum spezielle Angebote gibt, die auf die Bedürfnisse von kleinen Reitern zugeschnitten sind. Eltern sollten diese Angebote in Betracht ziehen, da sich so der eigene Urlaub auch etwas stressfreier gestalten lässt.

Reiten in der Toskana

Reiten in der Toskana @iStockphoto/Lya_Cattel

Die Toskana eignet sich für Anfänger außerdem besonders gut, weil es sich bei den toskanischen Pferden meist um sehr ausgeglichene und zuverlässige Tiere handelt, die so schnell nichts aus der Ruhe bringt. So ist ein schnelles Erfolgserlebnis auch bei unerfahrenen Reitern garantiert.

Aber wie gesagt kommen auch erfahrene Reiter und sogar Turnierreiter auf ihre Kosten. Die Dichte der Reitställe ist in der Toskana in allen Gebieten sehr groß, so dass man sich eigentlich nur noch die bevorzugte Region aussuchen muss. Ein sehr schönes Gebiet für Reiter ist zum Beispiel die Berglandschaft der südlichen Toskana. Dieses Gebiet ist zum einen sehr naturbelassen, so dass man auf Ausritten immer etwas Neues entdecken, die herrliche Landschaft genießen und sich in der Natur ganz entspannen kann. Zum anderen bietet die Berglandschaft neben recht einfachen Touren auch kleine Herausforderungen an Reiter und Tier, so dass man bei bestimmten Ausritten auch einmal an die eigenen Grenzen gehen kann. Dazu ist es aber natürlich nötig, dass sich Reiter und Tier längere Zeit kennen oder dass sie zumindest aufeinander eingespielt sind. Daher kann es auch sinnvoll sein mit dem eigenen Pferd in die Toskana zu reisen und Urlaub auf dem Bauernhof zu machen. Dies ist natürlich hauptsächlich für ganz eingefleischte Pferdeliebhaber eine Alternative. Für alle anderen gilt es ein entsprechendes Pferd zu leihen und Tagesausflüge durchzuführen. Hier bieten die toskanischen Hotels und Reiterhöfe viele unterschiedliche Möglichkeiten an. Meist werden von erfahrenen Reitern beliebte Ziele ausgesucht, die in wenigen Stunden zu erreichen sind. Diese Reiter führen dann die Gäste und Urlauber auf ihren Pferden zu diesen Zielen und dort können die Pferde für einige Zeit untergestellt werden, so dass die Reiter an ihrem Tagesziel angekommen etwas erleben können. Zu festgesetzter Zeit erfolgt dann wieder der Rückritt. Viele Hotels haben diese Ausritte so organisiert, dass Anfänger, die solche Strecken noch nicht schaffen sich auch mit einem Shuttleservice ins Hotel zurückfahren lassen können. Das Pferd des Gastes kann dann von einem anderen Gast zurück zum Hotel geritten werden, der ebenfalls nur eine halbe Tour reiten will. Solche Arrangements sorgen dafür, dass normalerweise für jeden Geschmack etwas dabei ist. Auf diese Art und Weise kann man einen abwechslungsreichen Urlaub in der Toskana verbringen und Tagesziele mit dem Pferd erreichen.

Aber natürlich kann man auch eine Art Camping -Urlaub mit einer Reisegruppe zu Pferd erleben und einfach einmal eine Woche lang mit einem Pferd in der Toskana unterwegs sein. Erfahrene Führer und zuverlässige Pferde sorgen auch hier für einen sicheren und abwechslungsreichen Urlaub. Wer sich für solch einen Urlaub interessiert kann sich als sicherer Reiter unter Umständen auch an einem Viehtrieb beteiligen, wie sie in der Toskana noch Gang und Gäbe sind. Dazu ist aber etwas Erfahrung und Ausdauer nötig, denn die Viehtreiber konzentrieren sich im Normalfall auf ihre Arbeit und können sich nicht intensiv um die Bedürfnisse der Urlauber kümmern. Belohnt wird man bei solch einem Urlaub aber meist mit atemberaubenden und unberührten Naturlandschaften und man kann Gegenden der Toskana kennen lernen, die weit ab von den bekannten Touristenzentren und -routen liegen, die normalerweise von Toskanaurlaubern besucht werden.